The Full Story

About

This is your About Page. It's a great opportunity to give a full background on who you are, what you do and what your website has to offer. Double click on the text box to start editing your content and make sure to add all the relevant details you want to share with site visitors.

Ende des letzten Jahres, 2021, bin ich ihr wieder begegnet, dieser Therapeutin, die so besonders für mich war. Ich habe sie angesprochen, ihr gegenübergestanden ... wollte diese gefühlte Spannung zwischen uns beenden.

Wir hatten bald die Masken abgelegt. Beide in einem sicheren Abstand, in sicherem Umfeld, getestet bzw. geimpft ...

WIE gut, ihr Gesicht sehen zu können. Vorher wirkte sie fremd .............. und dann wieder so sehr vertraut. Verwirrend ...

Und - jetzt rede ich nur von mir: ICH konnte dieses besondere Schwingen wieder spüren ...

 

Ich sagte, dass ich das Bedürfnis habe, sie anzusprechen. Dass einige Kindanteile in mir deswegen rebellierten, dass Aufruhr war ... Aber eine in mir hatte entschieden, es sei gut für mich, ihr zu begegnen. So von hier - nach da. Auf Augenhöhe. Und diese alten, schlimmen Gefühle wollte ich hinter mir lassen.

Sie war ganz offen, freundlich. Hatte "warme Augen".

Das Miteinander-Sprechen war gut, tat gut. Ich konnte auf ihre Frage ganz ehrlich sein, sagen, dass ich damals sehr, sehr verletzt war. Dass in mir ein Kind mit blutigen Füßen immer noch in einer Ecke liegt und weint ... Aber auch, WIE sehr sie mir in der Zeit der gemeinsamen Therapie geholfen hat. DAS war in diesem Moment wichtig. In die Vergangenheit wollte ich gar nicht zurück!

Ich spürte Verbindung und etwas Friedlich-Freundliches.

In den nächsten Tagen sah ich sie nur kurz, war aber enttäuscht, weil sie in keiner Weise Reaktion zeigte. Ich hätte mir ein Anlächeln gewünscht, eine kurze Geste ...

Aber gut, dann IST es halt so. Es ist "ihres". Ich kann auch mit dieser Distanz leben.

Und ich bin froh, sie angesprochen zu haben und es war ein absolut gutes Erleben für mich.